Teenage Mutant Ninja Turtles: Shadows of the Past

Mit lizenzierten Spielen ist das ja so eine Sache. Allzu häufig gehen die Entwickler und der Vertrieb davon aus, dass der Name allein – vielleicht garniert mit hübschen Figuren und schicker Grafik – das Spiel zum Kassenschlager macht. Zu Beginn klingeln die Kassen dann auch, zumindest bis zu dem Punkt, an dem sich unter enttäuschten Fans herumspricht: Das Spiel ist langweilig.

TMNT – Das Spiel zum Comic das alles richtig macht

Glücklicherweise gibt es dann aber wieder Lizenz-Spiele wie Teenage Mutant Ninja Turtles: Shadows of the Past, das alle Erwartungen erfüllt, diejenigen der Comic-Leser genauso wie die der Brettspiel-Community. Zunächst über Kickstarter finanziert wird TMNT mittlerweile auch im regulären Handel vertrieben. Ob es auch eine deutsche Version geben wird, ist derzeit noch unklar.

Verantwortlich für das Spiel ist IDW Games, die Spieleabteilung des Verlegers der aktuellen TMNT Comic-Serie. Das begründet die hohe Qualität in Grafik und Design. Weil gute Optik allein aber noch kein gutes Spiel ausmacht, überließ man diesen Teil der Entwicklung einem, der sein Handwerk versteht.

Mit Kult-Spieleautor Kevin Wilson (Descent, Arkham Horror) hat sich der Verlag natürlich genau den richtigen ins Boot geholt, um die perfekte Symbiose aus Comic und Miniaturen-Brettspiel hinzubekommen. Und seine Handschrift zeigt sich unverkennbar.

Der Comic-Kanal-Crawler

Insbesondere Spieler, die Dungeon-Crawler mögen, dürften sich über diesen Kanalisations-Crawler freuen. Gespielt wird nach dem bekannten Prinzip, dass deine Helden den Feind angreifen, indem du würfelst und die individuellen Eigenschaften deines Charakters verwendest. Ein Unterschied zum klassischen Crawler ist, dass die Eigenschaften unverändert bleiben. Als Helden stehen natürlich Michelangelo, Donatello, Raphael und Leonardo zur Auswahl. Einer von euch schlüpft in die Rolle des „Overlords“ und spielt Shredder.

Gespielt wird das Adventure Comic in mehreren Szenen, die ähnlich wie ein Videospiel aufgebaut sind, in denen die Levels zunehmend schwieriger werden und jedes Kapitel mit Endgegnern ausgestattet ist. Natürlich liegt ein Comic bei, auf dem das Spiel basiert und an dem sich die Kampagnen orientieren.

Das Design und die Ausstattung sind, wie bereits erwähnt erstklassig. Nicht nur das Artwork für Spielkarten, Tiles und Spielanleitung sind von hoher Qualität. Denn wie es sich für ein ordentliches Miniaturen-Brettspiel gehört, zeugen auch die 40 Figuren vom hohen Anspruch ihrer Macher.

Für mehr Ordnung und Schutz: Das Schaumstoff-Set für die Brettspielbox

Und weil ihr mit den Miniaturen nicht nur spielen könnt, sondern ihnen und dem Spiel auch mit der richtigen Bemalung mehr Leben verleiht, sorgen wir dafür, dass die bemalten Figuren anschließend vernünftig untergebracht werden.

Das Schaumstoff-Set, passend für die originale Brettspiel-Box besteht aus zwei maßgeschneiderten Einlagen, in denen einerseits die Minis bestens aufgehoben sind. Außerdem lässt sich das restliche Spielmaterial, wie Karten, Würfel und Token übersichtlich und ordentlich unterbringen.
Ihr findet das Schaumstoff-Set für die Teenage Mutant Ninja Turtles: Shadows of the Past-Brettspielbox in unserem Online-Shop.

Habt ihr noch irgendwelche Wünsche oder Anregungen? Lasst es uns wissen und schreibt uns entweder über unsere Facebook-Seite oder per Mail an ideen@feldherr.org.